Wettarten bei der Formel 1

Die Formel 1 bietet packende Duelle um die Spitze, ausgeklügelte Taktikkniffe, bis auf die letzte Drehzahl optimierte Technik und einen Rennzirkus, der für das passende Rahmenprogramm sorgt. Kein Wunder also, dass die Formel 1 nicht nur bei Freunden des Motorsports, sondern auch bei Nutzern von Sportwetten äußerst beliebt ist. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich stets die Wette auf den Sieger eines Rennens. Aufgrund der Popularität bieten die Buchmacher dem Spieler bei der Formel 1 aber noch unzählige andere Wettarten. Doch welche Wettarten bei der Formel 1 sollte eigentlich jeder Sportwettende kennen, der sein Rennwissen nach Möglichkeit gewinnbringend einsetzen will?

Eins vornweg: Die besten Wettarten bringen dem Spieler nur wenig, wenn er die besten Quoten bei Sportwetten nicht kennt. Schließlich entscheiden die Quoten vor allem langfristig darüber, ob der Spieler am Ende gewinnt oder nicht doch verliert. Dabei ist es leicht, die besten Quoten für die Formel 1 zu finden. Das liegt daran, dass alle großen Portale und Buchmacher Formel 1 Wetten anbieten. Dementsprechend groß ist auch der Druck für die Anbieter, eine möglichst lukrative Quote zu bieten. Andernfalls würden alle Spieler einfach bei der Konkurrenz setzen. Bei all den folgenden Wettarten macht es demnach stets Sinn, einen Quotenvergleich zu tätigen, bevor die Wette platziert wird.

Hinsichtlich der Wettarten lassen sich zunächst Langzeitwetten, Rennwetten und Live-Wetten unterscheiden. Langzeitwetten beziehen sich in der Regel auf eine gesamte Saison. Neben dem Wetten auf den Saisonsieger unter den Fahrern stehen dem Spieler auch häufig Wetten auf die Top 3 und den Sieger der Konstrukteurs WM offen. Diese langfristigen Wetten haben den Vorteil, dass der eigene Tipp nur einmal zu Beginn der Saison abgegeben werden muss. Anschließend kann der eigene Fahrer oder das favorisierte Team über die gesamte Saison unterhaltsam verfolgt werden, ohne dass jedes Mal eine neue Wette für jedes Rennen abgeschlossen werden müsste.

Bei Rennwetten handelt es sich dagegen um Sportwetten, die sich auf ein Ereignis innerhalb eines Rennens und dessen Training und Qualifying beziehen. Das Training wird dabei in der Regel kaum berücksichtigt. Hier bieten die meisten Buchmacher lediglich die Möglichkeit, auf den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde zu wetten. Interessanter gestaltet sich die Optionsvielfalt hingegen schon beim Qualifying. Neben der schnellsten Runde können Spieler hier auch häufig auf den siegreichen Konstrukteur und den zeitlichen Vorsprung des Siegers setzen. Wer demnach davon überzeugt ist, dass der Favorit das Qualifying nicht nur um wenige Millisekunden für sich entscheidet, findet hier auch eine passende Wette. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich die Wetten auf das eigentliche Rennen. Neben dem Sieger unter den Fahrern und Konstrukteuren können Spieler hier zumeist auf den Vorsprung des Siegers in Sekunden, die Nationalität des Siegers, einen möglichen Safety Car Einsatz, die Startposition des Siegers, die schnellste gefahrene Runde, Fahrer auf dem Treppchen sowie Konstrukteure unter den Top 3 setzen. Damit werden unterschiedlichste Annahmen über den Rennverlauf abgedeckt. Wer beispielsweise davon ausgeht, dass es zu einem hektischen Rennen mit Kollisionen kommen könnte, der kann auf das Eintreten einer Safety Car Phase wetten. Hier bietet es sich dann vielleicht auch direkt an zu überlegen, ob eine solche Phase nicht auch die Gewinnwahrscheinlichkeit des Favoriten beeinflussen könnte.

Abschließend können Sportwettende dank der Live-Wetten auch während des Rennens noch aktiv werden und ihren Tipp über den restlichen Rennverlauf abgeben. Diese Wetten unterscheiden sich in ihrer Angebotsvielfalt oft nur geringfügig von den Rennwetten, wobei die Quoten natürlich ständig aktualisiert werden. Zudem werden die Wetten im Laufe des Rennens manchmal auch relativ frühzeitig geschlossen, sobald abzusehen ist, dass sich an einer Konstellation nicht mehr viel ändern dürfte. Wer demnach vom Sieg des Favoriten überzeugt ist, sollte nicht erst auf den Fahrer setzen, wenn er sich zur Rennhälfte komfortabel an der Spitze absetzen konnte. In einem solchen Fall bietet die Wette entweder kaum noch Gewinnmöglichkeiten oder wurde bereits geschlossen.

Die Wettarten bei der Formel 1 sind damit breiter gestreut als bei jeder anderen Rennserie. So lassen sich leicht die eigenen Prognosen über den Rennverlauf gezielt in Form einer passenden Sportwette abgeben, was für Unterhaltung und gesteigerte Gewinnmöglichkeiten sorgt.